Damen 40 und Herren 60 retten das Verbandsspiel-Wochenende

(Kommentare: 0)

Nach mehr als 5-wöchiger Pause aufgrund von Pfingstferien, Mercedes Cup und Bezirksmeisterschaften, ging es am vergangenen Wochenende auf unserer Anlage, im wahrsten Sinne des Wortes, wieder heiß her. Am Freitag machten die Knaben- und Mädchen-Mannschaften den Anfang. Die Mädchen unterlagen dabei zuhause gegen die in Unterzahl angetretenen Mädchen vom TC Metzingen mit 2:4, die Knaben hatten beim Auswärtsspiel in Bernhausen beim 0:6 deutlich das Nachsehen. Auch die Junioren und Juniorinnen mussten am Samstag zwei Niederlagen verkraften. Die Junioren unterlagen auswärts beim TC Göppingen mit 3:6, die Juniorinnen verloren trotz starken Einzelsieges von Tara Reichenberger ihr Heimspiel gegen die Mädels vom TC Dettingen mit 2:4.

In den Samstagnachmittag-Spielen traten zum einen die Herren 40 beim TC Lichtenwald an. Nach 3 verlorenen Einzeln in der ersten Runde, konnten Roland Berger und Dirk Fehrlen auf 2:4 vor den Doppeln verkürzen. Leider wurde aber keines der drei Doppel gewonnen, sodass man mit einer 2:7 Niederlage im Gepäck den Heimweg antreten musste. Die Damen 40 dagegen dominieren weiterhin klar ihre Bezirksstaffel-Gruppe. Im Derby gegen die TSG Esslingen wurde der dritte 6:0-Sieg im dritten Spiel gefeiert, sodass wohl am letzten Spieltag gegen die bisher auch ungeschlagenen Damen vom TC Baltmannsweiler der Showdown um den Aufstieg anstehen wird.

Die zweite erfolgreiche Mannschaft an diesem Wochenende waren die Herren 60 im Heimspiel gegen die TSG Stuttgart. Nachdem es noch mit 2:2 aus den Einzeln ging, zeigte man bei der Turnerschaft selten gesehene Doppelfähigkeiten und gewann am Ende mit 4:2. Leider klar unterlegen waren die Damen 50, die beim TV Geislingen zu Gast waren. Ein Doppel-Erfolg und der Einzel-Sieg von Petra Siegel reichten nur für 2 Punkte und eine daraus resultierende 2:7 Niederlage.

Unsere Damen und Herren 1 kämpfen weiter mit dem hohen spielerischen Niveau in der Verbandsliga. Während die Herren erneut deutlich unterlegen waren und mit einer 0:9-Schlappe vom Gastspiel beim TC Leonberg heimreisten, verbuchten bei der 2:7 Niederlage beim TSC Renningen zumindest Sabi Kurrle einen starken Sieg im Einzel sowie Nici Kopp uns Susi Perrone im Doppel.

Auch die Herren 2 hatten zuhause gegen TV Unterensingen klar das Nachsehen. Hier konnte nur Lars Hansen den Ehrenpunkt zum 1:8 holen. Kurz vor einer Überraschung stand Patrick Kleemann, der gegen den deutlich höher gesetzten Gegner 3 Matchbälle hatte, diese aber leider nicht nutzen konnte und am Ende mit 11:13 im Matchtiebreak verlor.

Weitere Niederlagen setzte es für die Herren 30 und auch für die Damen 30 (vermutlich nur wenige können sich an die letzte Niederlage der Damen 30 erinnern :) ). Die Herren 30 verloren knapp bei der SPG Donzdorf mit 4:5, die Damen 30 unterlagen in Neubesetzung mit 2:4 zuhause gegen den TC Mittelbiberach.

Wir freuen uns auf das nächste Wochenende und sind zuversichtlich, den ein oder anderen Sieg mehr vermelden zu können :)

Zurück

Einen Kommentar schreiben